Editorial

Der Skandinavien-Krimi ist tot. Seien wir doch ehrlich. Er hat die Seiten gewechselt und versprüht seine Wirkung neuerdings im Fernsehen. Das Sozialdrama ist von deutschen Autoren so häufig abgekupfert worden, dass wir das Original nun belächeln. Auch in Wuppertal regnet’s. Im Allgäu soll es dieses Jahr sogar geschneit haben. Was ist also mit dem Hype, den viele Marketingabteilungen anstarren, als könne der Patient wiederbelebt werden? Stehen wir nur vor der nächsten Welle, die uns wieder ratlos mit der Frage zurücklässt, wie konnte es nur dazu kommen? von Wolfgang Franßen